30. August 2017 Besuch beim Künstler Thomas Reich und Fam. , 74 km, Strecke leicht, 8 Stunden

 

Pünktlich begann unsere bereits fünfte Mittwochs-Ganztages-Tour mit 16 Erwartungsfrohenam Jahni um 10 Uhr. Auf bereits bekanntem Weg ging es zur Greifswalder Chaussee und über Voigdehagen, Wendorf, Zarrendorf, Elmenhorst und Wittenhagen bis Stoltenhagen auf sehr wenig befahrenenen Strassen. In Stoltenhagen sind wir zunächst nach rechts und danach sofort nach links in Richtung Klein und Groß Lehmhagen abgebogen. Der nördliche Rand von Grimmen wurde kurz gestriffen, denn nachdem wir auf die B 194 gekommen waren, sind wir nach ca. 300 m sofort wieder nach rechts in Richtung Vorland abgebogen. Nachdem wir Holthof durchquert hatten, wies uns ein Schild zu einem Skulpturenpark darauf hin, dass wir am Ortseingang von Müggenwalde nach links abbiegen mußten. Zunächst legten wir 600 m auf einer Asphaltstrasse zurück, danach etwa 400 m Kopfsteinpflaster bis wir nach weiteren ca. 300 m auf einem mit Kies bedecktem Landweg die ehemalige Mühle erreichten.

Dort wurden wir von unseren Gastgebern  und von einer Redakteurin der Grimmener Ostseezeitung freundlich begrüßt. Die von Frau Gariele Reich köstlich zubereitete Wildfleisch-Kräuter-Suppe hat allen sehr gut geschmeckt. Die von Thomas Reich geschaffenen Skulpturen fanden ebenso unser reges Interesse wie das technisch-historische Museum im Umfeld der ehemaligen Wassermühle und das Jazz-Cafe.

Gut gestärkt und voller neuer Informationen ging es danach heimwärts in westliche Richtung nach Rolofshagen, wo wir der bekannten Kirche einen Besuch abstatteten. In Neumühl erreichten wir den bekannten Fernradweg Hamburg-Rügen etwas nördlich von Tribsees. Auf dem ehemaligen Bahndamm ging es an den Franzburger Hellbergen und am Richtenberger See vorbei nach Richtenberg. Dort freuten sich schon die freundlichen Mitarbeiter des Freizeit- und Kulturtreffs Richtenberg auf unseren Kaffee-, (Bier-)Durst. So konnten wir frisch gestärkt die letzten gut 10 km in Angriff nehmen. Wir hatten wieder einen ereignisreichen Tag in unserer schönen Pommerschen Wald- und Flußlandschaft erlebt.

Vielen Dank hiermit allen, die uns an diesem Tag Freude bereitet hatten.